Blaues Band

Wir erklären was das Blaue Band ist - die Herkunft und das Reglement

Bedeutung – Was ist das Blaue Band?

Das Blaue Band ist eine Auszeichnung für das schnellste Passagierschiff, das den atlantischen Ozean über die Scilly-Inseln nach New York durchquert. Später wurde das Blaue Band durch einen blauen Wimpel und die Hales-Trophäe ersetzt. Ein bekanntes Schiff, dass hinter diesem Blauen Riband her gejagt hatte, ist die Titanic. Sein Ursprung ist teilweise umstritten, da das Blaue Band an sich angelehnt ist an der Blauen Schleife des Derbys. Es kann aber auch von Transatlantischen Reedereien eingeführt worden sein. Jedoch sind sich beide diese Theorien einig in ihrem Drang nach Publizität.

Was sind die Bedingungen?

Im Vordergrund der Regelungen gilt, dass die Durchschnittsgeschwindigkeit des Passagierschiffes während seiner Fahrt durch die Atlantik gemessen wurde. Dabei ist die Richtung, ob Ostkurs nach Europa oder der Westkurs nach Nordamerika, irrelevant, wobei der Golfstrom und die Windunterstützung den Ostkurs nach Europa marginal vorteilhafter gestalten könnten. Nachdem das Blaue Band an Bekanntheit gewann und auch sein eigenes Komitee bekam, wurde eine Strecke festgelegt, die bindend für alle Teilnehmer ist. Um das Blaue Band zu erhalten, muss sich der Anfangs- oder Endpunkt am Leuchtturm Bishop Rock und am Ambrose-Leuchtfeuer welches vor dem New Yorker Hafen zu finden ist.

Geschichte – Die Überquerung der Atlantik

Die Überquerung der Atlantik erlangte mehr und mehr an Bedeutung im Jahre 1838 durch unterschiedliche britische Reedereien, die miteinander um eine Einrichtung eines Liniendienstes mit Dampfschiffen für zahlende Passagiere über die Atlantik konkurrierten. Die ersten Dampfschiffe, Sirius und Great Western, begannen ihre Reise simultan, wobei Sirius den ersten Rekord setzte mit einer Geschwindigkeit von 8,03 Knoten und anschließend Great Western mit 8,66 Kn. Die Popularität des Wettrennens steigerte sich so sehr, dass ab den 1870ern immer luxoriösere und größere Schiffe erbaut wurden, da man einen höheren Wert auf Prestige legte. Die größe der Schiffe reichte bis zu 3800 Bruttoregistertonnen (BRT) und es wurden Geschwindigkeitsverbesserungen vorgenommen.

Deutsch-Britisches Wettrennen

Im Jahre 1898 sprang Deutschland ebenfalls in das Wettrennen um das Blaue Band ein mit Kaiser Wilhelm der Große und eroberte dieses im April desselben Jahres mit 22,29 Kn im Vergleich zur britischen Lucania (21,81Kn). Sie dominierte als Rekordhalter wiederholt mit Deutschland (1900), Kronprinz Wilhelm (1902) und Kaiser Wilhelm II (1904). Großbritannien konterte erfolgreich fast 10 Jahre später mit der Lusitania aus der Cunard Line im Oktober 1907. Diese Fehde zwischen den beiden Ländern fuhr fort bis in das Jahr 1933, in dem Italien mit der Rex (28,92Kn) zum ersten Mal das Blaue Band gewann. Andere namhafte Länder, die einen neuen transatlantischen Rekord aufstellten waren Frankreich, USA, Spanien, und Dänemark.

Risiken und Probleme der transatlantischen Schifffahrt

Wetterbedingte Faktoren, die die Schiffahrt erheblich beeinträchtigen können sind eines der größten Risiken, denen Schiffe ausgerichtet sind. Stürme und Eisberge. Kollisionen mit Eisbergen und auch mit anderen Schiffen waren bei der Fahrt nicht ausgeschlossen. Es treten auch oftmals Probleme im Maschinenraum ein, wie ein zu hoher Kohleverbrauch im Verhältnis zu Passagieren, das große Auswirkungen auf die Leistung eines Schiffes hatte, wie es beispielsweise der Fall war mit der Hapag und ihrem Dampfschiff Deutschland.

Zusammenfassung – Der Untergang der Titanic

Die Titanic war eines der berühmtesten und auch ambitionierten Schiffe, die alle transatlantischen Rekorde brechen wollte. Zur Zeit ihrer Indienststellung im Jahre 1912 war sie das größte Passagierschiff der Welt. Mit einer Höchstkapazität von 2400 Passagieren hatte sie vor, neue Standards für Reisekomfort zu setzen. Allerdings kollidierte sie in ihrer Jungfernfahrt mit einem Eisberg und sank in weniger als 3 Stunden, wobei mehr als 1500 starben.

Das Blaue Band heute

Heutzutage wird das Blaue Band mit Boottouren in Sachsen-Anhalt assoziiert oder mit dem Berliner Tanzturnier.